Dezember 2018

Dr. Anne Sittl E-Mail: anne.sittl@gmx.de +49 176 3873 5090 / +233 56 058 4149

Dezember 2018

Liebe Verwandte, Freunde und Interessierte unserer Projekte in Ghana,

nach umfassender Prüfung unserer Projekte in Ghana und des Vereins Ghana-Freunde-Takoradi wurden die Kosten für unseren Transport von Hilfsgütern von Erlangen nach Takoradi zu fast 100% von Engagement Global, einer Organisation des Bundesinnen-ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit, bezahlt.

Nach der Ankunft im Hafen von Takoradi Mitte November brachte ein LKW unseren 40 Fuß Container nach Brafoyaw. Für das letzte Wegstück zum Gesundheitszentrum mussten Krankenhausbetten, diagnostische Geräte wie EKG und Ultraschall, medizinisches Verbrauchsmaterial und vieles andere auf zwei kleinere Fahrzeuge umgeladen werden.

Der Transport unserer Hilfsgüter: Beladung des Containers in Erlangen (oben links), Zollkontrolle im Hafen von Takoradi (oben rechts), Umladung der Hilfsmittel in Brafoyaw (unten)

Zurzeit sind wir noch dabei die Klinikausrüstung zu sortieren. Das erste Paar der gespendeten Krücken hat Grace bekommen, eine hübsche junge Frau, die seit einer – wegen Geldmangels – nicht fachgerecht versorgten Beinfaktur gehbehindert ist. Grace ist sehr dankbar für die höhenverstellbaren Krücken aus Deutschland; fotografiert werden wollte sie lieber nicht.

Spenden wie gebrauchte Nähmaschinen wollen wir sinnvoll weitergeben, z.B. an alleinerziehende Frauen, die mit Nähen den Lebensunterhalt für sich und ihre Kinder verdienen wollen.

Die mehr als 120 000 Bewohner des Distrikts Abura-Asebu-Kwamankese und über 5000 Schüler-(innen) von Internatsschulen warten dringend auf medizinische Versorgung. Leider stehen der Eröffnung des Gesundheitszentrums noch einige bürokratische Hürden im Weg, die wir dank der Beharrlichkeit tüchtiger ghanaischer Mitstreiter mit Geduld überwinden werden. Als ersten Erfolg können wir hier bereits die Genehmigung des Strom- und Wasseranschluss verzeichnen.

Eure Hilfe erbitte ich für das dringend notwendigen Notstromaggregat, ein Blutanalyse-gerät und die Entlohnung der Klinikmitarbeiter im ersten Betriebsjahr.

Rückansicht unseres Gesundheitszentrum „Medical Center Brafoyaw“ mit fruchttragenden Bäumen, Wasser-stellen und Nistkästen für Vögel

Neben unseres Einsatzes für den Aufbau eines Gesundheitszentrums erscheint es mir auch wichtig als Zeichen unserer Solidarität, Ghanaer(innen) zu unterstützen, die sich für positive Veränderungen in ihrer Heimat einsetzen, wie eine Initiative von Kinderärzte(inne)n, die einen Teil ihres sicher nicht üppigen Lohns für die Behandlung von Kindern verwenden, deren Eltern nur ungenügend finanzielle Mittel für dringend notwendige Therapien aufbringen können. Wir haben sie beispielsweise mit 80 € bei der Behandlung eines an Gehirnhaut-entzündung erkrankten Neugeborenen unterstützt. Nach 23 Tagen konnte der kleine Zahara gesund aus der Klinik entlassen werden.

Mutter Zainab mit ihrem Sohn Zahara kurz vor Entlassung aus der Klinik

Beeindruckend finde ich auch Chief Acheampong und die Bauern der Gemeinde Gomoa Akwakrom: Trotz lukrativer Angebote weigerten sie sich hartnäckig, den zu ihrem Dorf gehörenden Wald mit wertvollen alten Bäumen an eine ausländische Holzfirma zu verkaufen. In vielen Diskussionen haben Chief Acheampong, der Ältestenrat und die übrigen Frauen und Männer des Dorfes gemeinsam entschieden, dieses Stück unberührte Natur zu erhalten.

Der Wald der Gemeinde Gomoa Akwakrom

Zurzeit planen die Bewohner ein Gemeindehaus zu bauen, damit ihre Versammlungen wegen der tropischen Regengüsse nicht immer wieder aufgelöst werden müssen und Jugend- und Frauengruppen auch tagsüber mit Schutz vor sengender Sonne abgehalten werden können. Mit Eurer Hilfe würde ich das Dorf gerne mit einem Betrag von 500 bis 1000 € unterstützen; ein Startkapital von einem Viertel der Gesamtkosten von 4000 € haben die Dorfbewohner durch eigene Beiträge und Spenden bereits zusammengetragen.

Ich kann mich nur immer wieder mit ganzem Herzen für Eure Geduld und große Hilfsbereitschaft seit mehr als 20 Jahren bedanken. Ich wünsche Euch frohe Weihnachten und ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Mit vielen Grüßen und

Anne

Aktuelle Informationen und Fotos auf Internetseite: www.ghana-freunde-takoradi.de

Spenden bitte mit Angabe von Namen und Adresse auf folgendes Konto:

Ghana-Freunde Takoradi e.V.

Konto 100-606405 bei der VR-Bank EHH BLZ 763 60033

IBAN: DE88 7636 0033 0100 6064 05 BIC: GENO DEF1ER1

Rundbrief Juni 2017

Rundbrief Juni 2016

Rundbrief Februar 2016

Rundbrief Dezember 2015

Rundbrief Dezember 2017

Rundbrief Dezember 2018

 

Wenn Sie auch den Rundbrief erhalten möchten, so melden Sie sich gerne zu unserem Newsletter an, und bleiben stets informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden